COPD - Therapie

Sofortiger Rauchstopp

Der sofortige Rauchstopp ist die einzige Möglichkeit, den Krankheitsverlauf günstig zu beeinflussen. Um die COPD wirkungsvoll zu therapieren, muss zuerst die Ursache der Erkrankung – also in den meisten Fällen das Rauchen – sofort abgestellt werden.

COPD Therapie Die Behandlung einer COPD ist unbedingt mit einem Lungenfacharzt abzustimmen.
 

Passivraucher müssen dafür sorgen, dass sie den schädlichen Stoffen nicht mehr schutzlos ausgeliefert sind. Darüber hinaus sollte auch Staubbelastung vermieden werden.

Die darauf aufbauende Behandlung und Therapie setzt sich aus der Kombination verschiedener Bausteine zusammen:

  • medikamentöse Therapie (z.B. durch Inhalation)

  • Sauerstofftherapie/Beatmung

  • Atemphysiotherapie (erleichternde Körperhaltung wie z.B. „Kutschersitz“ oder „Lippenbremse“)

  • Ultima ratio: Bronchoskopische und chirurgische Eingriffe (z.B. zur Lungenreduktion, notfalls auch Lungentransplantation)

Weiterhin sind auch zu empfehlen:

    • regelmäßige Bewegung

    • gesunde Ernährung

    • Impfung gegen Grippe und Pneumokokken

    • Teilnahme an einer Patientenschulung

Anzeige

In unserem COPD-Informationsfilm erläutert der Lungenfacharzt Prof. Dr. Ulrich Cegla Entstehung und Therapiemöglichkeiten der COPD:

 

RC-Cornet

RC-Cornet® - die Lösung bei Atemnot, Husten und festsitzendem Bronchialschleim

Das RC-Cornet® ist das führende Atemphysiotherapiegerät zur Behandlung von chronischen Atemwegserkrankungen.

mehr erfahren

Anzeige

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …